Die fünf schönsten Liebesromane

  1. Stolz und Vorurteil, Jane Austen: Der Klassiker! Every Woman of good taste must be in want of a Jane Austen-guy
  2. Zusammen ist man weniger allein, Anna Gavalda: Nicht nur Liebensgeschichte, aber einfach zu zauberhaft.
  3. Frühstück bei Tiffany, Truman Capote: Nicht so bekannt wie die Verfilmung zwar, aber genauso romantisch.
  4. The Devil in Denim, Melanie Scott: Sexy Romance at it’s best. Und Baseball!
  5. A Walk to Remeber, Nicholas Sparks: Vielleicht ein bisschen kitschig, aber auch unheimlich herzzerreißend.

12 Kommentare zu “Die fünf schönsten Liebesromane

  1. Es fehlt auf jeden Fall “Vom Winde verweht” von Margaret Mitchell. Sonst bin ich sehr einverstanden 🙂

  2. Puuuuh, wenn mich meine Erinnerung nicht total täuscht, würde ich sagen, dass „Frühstück bei Tiffany“ eigentlich gar nicht romantisch ist. Das Ende ist noch nicht mal ein Happy End.

    Da würde ich eher noch „Die Frau des Zeitreisenden“ in die Liste aufnehmen. Das Buch ist Herzschmerz pur.

  3. „A walk to remember“ finde ich absolut nicht kitschig. Ich liebe es – trotz Taschentuchalarm 🙂

  4. „Stolz und Vorurteil“- ach, Mr. Darcy ♥
    Ich liebe das Buch einfach und ich werde es sicher noch ganz, ganz oft lesen. Den Film habe ich leider noch nicht gesehen, aber das möchte ich auch noch machen. 🙂
    Eine sehr schöne Platzierung!

  5. Vier von fünf aus dieser Liste kenne ich und ich mag die Bücher auch sehr – wobei ich von „Frühstück bei Tiffany“ ausnahmsweise die Verfilmung romantischer und besser finde. Ich bin aber auch ein großer Audrey-Hepburn-Fan 😉 Von Jane Austen mag ich „Stolz und Vorurteil“ sehr, finde aber tatsächlich „Überredung“ fast noch schöner 🙂

  6. Pingback: [Aktion] #Herzenstage | primeballerina's books

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: