»Ich glaube wirklich, die Liebe ist das größte Geschenk im Leben. Sie ist dazu da, geteilt zu werden. Immer.

Sergio BambarenGanz gleich, was ich denke, welche Entscheidung ich fällen muss, oder welche Wahl ich in meinem Leben treffen muss – ich tue alles mit Liebe.

Liebe kann dir Freude, Glück und Gefühle bescheren, die ich nicht in Worte fassen kann. Aber manchmal macht sie dich auch traurig und bringt dich sogar zum Weinen.

Alle Erinnerungen, die ich in mir trage und sich auf die Liebe beziehen, sind kostbar und werden mich, solange ich lebe, begleiten: die Liebe zum Leben, die Liebe zu meinen Eltern, die Liebe zu meiner Familie, die Liebe zum Ozean und all seinen Lebewesen.

Ich könnte dieses einzigartige Gefühl endlos weiter beschreiben.

Ich erinnere mich daran, wie ich mich gefühlt habe, als ich zum ersten Mal verliebt war. Ihr Name war Silvia, und wir waren beide noch sehr jung. Viele werden denken, dass wir nicht alt genug waren, um uns zu verlieben, aber weder für mich noch für Silvia war es zu früh. Wo die Liebe hinfällt. Man sieht sich in die Augen und irgendwie – ich nicht kann es nicht erklären – fühlt man sich voneinander angezogen. Das ist Magie!

Ich gestand ihr meine Liebe, als ich elf war und sie zehn. Eine Sommerliebe, dachte ich. Aber dann waren wir fast acht Jahre ein Paar. Könnt ihr euch vorstellen, acht Jahre mit jemandem zusammen zu sein, den ihr mit elf kennengelernt habt? Man sammelt so viele wundervolle Erinnerungen und einige traurige. Aber die Zeit vergeht, und man vergisst die schlechten Momente und behält die guten ein Leben lang.

Wir wurden erwachsen und veränderten uns und am Ende haben wir uns getrennt. Es schmerzte mehr als alles, was ich bis dahin erlebt hatte. Die Liebe ist ein so starkes Gefühl! Und dann, nach vielen Jahren, hat Silvia einen guten Freund von mir geheiratet, und ob ihr es glaubt oder nicht, ich habe mich für sie gefreut, wenngleich ich ein wenig neidisch war. Aber sie sind noch immer verheiratet, haben zwei wundervolle Kinder, und ich liebe es! Ich liebe es, Silvia glücklich zu sehen. Das ist es, worum es in der Liebe geht, zumindest für mich.«

Sergio Bambaren