• Was ist dein persönliches Herzensbuch?

Da muss ich nicht lange überlegen –„Die Bücherdiebin“.

Dieser Roman hat zu Recht den Deutschen Jugendliteraturpreis erhalten. Wie Markus Zusak die Farben und Wunder des Lebens aus der Perspektive des Todes schildert, der die Menschen in den dunklen Zeiten des Zweiten Weltkriegs mit Sanftmut und Empathie zu sich holt, hat mich das Leben mit ganz neuen Augen sehen lassen.

  • Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachtisch?

Hera Linds „Das Superweib“. Ihr frecher, kurzweiliger Schreibstil bringt mich immer wieder zum Lachen. Und manchmal ist es genau das, was ich mir am Ende eines langen Tages von einem Roman erhoffe – dass ich ein paar meiner Alltagssorgen einfach wegschmunzeln kann.

  • Seit wann ist das Schreiben eine Herzensangelegenheit für Dich?

Schreiben gehört zu meinem Leben, seitdem ich mit 17 Jahren das Drehbuch zu einem Musical geschrieben habe – für … räusper, räusper … Michael Jackson! Er war mein absoluter Schwarm!

Die Handlung war nicht sonderlich tiefsinnig (ich war 17!, da ist man noch nicht tiefsinnig. Zumindest ICH war es noch nicht!) und die Story ist auch schnell erzählt: Michael reist nach Deutschland, verliebt sich – in mich natürlich! – und singt und tanzt sich in der Hauptszene durch Schloss Neuschwanstein direkt in mein schmachtendes Herz!
Tja, was soll ich sagen – blöderweise war das Schicksal gegen uns.
Michael hat mein Drehbuch nie zu Gesicht bekommen – und ich ihn leider auch nie.

Aber in meiner Fantasie tanzen wir noch heute durch die prunkvollen, mit rotem Samt ausgestatteten, gold glänzenden Räume des Märchenschlosses … bis hin zu unserem ganz persönlichen Happy End.

  • Wecher Ort ist perfekt für den ersten Kuss?

Es gibt keinen perfekten Ort – wenn man für einander bestimmt ist, erledigt die Magie den Rest. Dann hörst du auch in einer lauten Kneipe das Meeresrauschen, riechst trotz der stickigen Luft das Salz des Meeres und spürst die Sonne auf deiner Haut. Hauptsache dein Süßer steht neben dir.

  • Mein Bloggeheimtipp ?

Oh je! Eine schwierige Frage! Ich habe seit der Veröffentlichung von „Liebe auf den letzten Klick“ so viele leidenschaftlich engagierte, sympathische, liebe Blogger kennengelernt – zu einigen hat sich eine richtige Freundschaft entwickelt. Was mich ganz besonders freut, ist dass viele in ihren Rezensionen schreiben, sie hätten in Lizzy eine gute Freundin gefunden. Für mich als Autorin ist dieses Lob das allergrößte Geschenk! Und deswegen möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Bloggern ganz herzlich bedanken, die Lizzy auf ihrem Weg begleitet haben. Einen dicken Drücker an euch alle!

 

Hier geht es zur Leseprobe von „Liebe auf den letzten Klick