Nur für die Herzenstage liest Amelie Murmann aus „Wanderer, Band 1: Sand der Zeit„. Lehn Dich zurück und lass Dich von Amelies sanfter Stimme verzaubern – und natürlich von der Geschichte rund um Emilia!

WandererDer Lebenstraum der sechzehnjährigen Emilia lässt sich in zwei Worten zusammenfassen: „Palaestra Viatorum“ – die renommierte Internatsschule, in der nur die Besten der Besten aufgenommen werden. Leider hapert es in Emilias sonst perfektem Zeugnis an der Kunstnote, auf die gerade diese Schule ganz besonderen Wert zu legen scheint. Doch dann trifft Emilia ausgerechnet in einer Kunstgalerie auf Max, den stellvertretenden Schulsprecher der Institution, und zwar nachdem er gerade durch ein modernes Gemälde gesprungen ist… Emilia traut ihren Augen nicht. Als sie dann noch Visionen ihrer eigenen Zukunft bekommt, scheint sich plötzlich nicht nur Max, sondern auch die Palaestra für sie zu interessieren – und lädt sie zu einer ungewöhnlichen Aufnahmeprüfung ein.

Dies ist das erste Buch der Wanderer. Das zweite erscheint am 6. August 2015.


Amelie Murmann beantwortet unsere Herzensfragen ❤

Amelie MurmannWas ist Dein persönliches Herzensbuch?
Harry Potter. War es schon fast seit ich lesen konnte und wird es wohl auch immer bleiben. Nicht nur, weil ich die Bücher so toll fand, sondern auch, weil ich damit aufgewachsen bin und meine Liebe zu diesen Büchern mit so vielen Menschen geteilt habe.

Welches Buch liegt gerade auf Deinem Nachttisch?
Die rote Königin von Victoria Aveyard. Allerdings bin ich da noch nicht sehr weit.

Seit wann ist das Schreiben eine Herzensangelegenheit für Dich?
Ich würde hier gerne „Schon immer“ antworten, aber die Wahrheit ist, dass ich eigentlich erst mit 15 überhaupt begonnen habe zu schreiben und es erst mit 19 zu einem echten Hobby geworden ist. Zu einer Herzensangelegenheit also. Das war auch der Zeitpunkt, an dem ich Wanderer geschrieben habe.

Wer ist Dein Traummann?
Leider habe ich ihn bisher noch nicht getroffen. Aber es muss auf jeden Fall jemand mit sehr viel Humor sein. Und im Gegensatz zu vielen anderen Leserinnen schwärme ich meist weniger für die mysteriösen Typen mit düsterer Vergangenheit, sondern mehr für die süßen Nerds von nebenan.

Welcher Ort ist perfekt für den ersten Kuss?
Der Ort ist doch völlig egal, wenn die Gefühle stimmen. Ich denke, die Romantik kommt oft auch dadurch, dass ein bestimmter Ort eine Bedeutung für die sich Küssenden hat.