Chatte mit Laura Kneidl!

Die Autorin der großartigen Trilogie „Elemente der Schattenwelt“ bringt ihren Protagonisten Warden mit und beantwortet alle Fragen rund ums Schreiben. Natürlich kannst Du auch Warden zur Schattenwelt ausfragen.

Sei dabei am Sonntag, den 28. Juni um 18:00 Uhr auf bittersweet.de!


Die Elemente der Schattenwelt

SchattenweltEvanstone, 2014: Auch wenn sie sich der Menschheit nicht zu erkennen geben, weilen sie doch unter uns: Geister, Dämonen, Vampire und andere Kreaturen der Nacht. Nur wenige Menschen wissen von ihrer Existenz und noch weniger haben die Fähigkeit, gegen sie anzutreten. Dass Cain eine von ihnen ist, erfährt sie erst mit ihrer Volljährigkeit – wie ihre Mutter soll sie nun als Blood Huntress Vampire jagen. Dies wäre jedoch so viel einfacher, wenn man ihr nicht gerade den unnahbaren Krieger Warden an die Seite gestellt hätte, der furchteinflößender sein kann als die Vampire selbst…


Laura Kneidels Bücher bei Impress


Laura Kneidl beantwortet unsere Herzensfragen ❤

LauraKneidlWas ist Dein persönliches Herzensbuch?
Ich mag viele Bücher und Autoren aus den unterschiedlichsten Gründen. Mich auf ein Herzensbuch festzulegen ist unmöglich. Es gibt meistens ein Buch, das ich für eine Weile besonders wertschätze und das ist im Moment „Kinder des Nebels“ von Brandon Sanderson.

Welches Buch liegt gerade auf Deinem Nachttisch?
„The Wise Man’s Fear“ von Patrick Rothfuss

Seit wann ist das Schreiben eine Herzensangelegenheit für Dich?
Seit ich das erste Wort meiner ersten eigenen Geschichte geschrieben habe – das war irgendwann 2009. Es hat mich infiziert und seitdem kann ich nicht mehr aufhören. Ich könnte mir ein Leben ohne das Schreiben auch überhaupt nicht mehr vorstellen. Es ist ein Teil von mir.

Wer ist Dein Traummann?
Oh, das auf einen Namen oder etwas Ähnliches zu reduzieren ist zu schwer. Ich würde sagen, mein Traummann ist eine Mischung aus all meinen männlichen Protagonisten, weil jeder von ihnen hat etwas an sich, dass ich persönlich an einem Mann sehr wertschätze. Und er würde aussehen wie Daniel Sharman – der übrigens die optische Vorlage für Warden geliefert hat.

Welcher Ort ist perfekt für den ersten Kuss?
Im realen Leben oder im Buch? 😉 Im Buch stehe ich auf dramatische erste Küsse kurz vor einer Schlacht der einer anderen Katastrophe. Im realen Leben darf es gerne ein harmonischerer Ort sein. Vielleicht ein Park.

Dein Bloggeheimtipp?
Das wäre MAD Books von Nadine: www.meineliteratour.blogspot.de – Sie hat eine sehr witzige Art ihre Rezensionen zu verpassen, liest etwas außerhalb vom Mainstream und spart nicht mit gif-Animationen.