• Liebe Miriam, herzlichen Glückwunsch noch einmal zu deinem Sieg beim BRAVO-Girl-Schreibwettbewerb mit deinem herzerwärmenden Liebesroman DIE KLEINEN MOMENTE, der uns unter allen Einsendungen am meisten beeindruckt hat. Wie bist du auf den Wettbewerb aufmerksam geworden und hast du schon öfter an so etwas teilgenommen?

Vielen Dank! Ich habe in den vergangenen Winterferien angefangen  die Geschichte zu schreiben und kurz danach von dem Wettbewerb erfahren. Ich lese die BRAVO Girl regelmäßig und bin so auf den Schreibwettbewerb aufmerksam geworden.  Anfangs fand ich den Zufall, dass es gerade jetzt, während ich anfing zu schreiben, einen Schreibwettbewerb gab, irgendwie lustig und hatte gar nicht vor mitzumachen.  Doch dann hat mir das Schreiben so viel Spaß gemacht, dass ich die Geschichte bis zum Einsendeschluss fertig bekommen und sie abschicken wollte. Es ist das erste Mal, dass ich an so einem Wettbewerb teilgenommen habe, dementsprechend war ich umso überraschter, als ich tatsächlich gewonnen habe.

  • DIE KLEINEN MOMENTE spielt in Paris und handelt von dem sympathischen Henri Dupont, einem jungen Mann, der in Paris seiner großen Liebe auf der Spur ist. Kannst du noch ein bisschen mehr über die Geschichte erzählen und wie du darauf gekommen bist?

Henri findet zufällig das vergessene Foto einer Frau in einem Fotoautomaten. Er ist von dem Foto so verzaubert, dass er sich vornimmt, die Frau zu finden und kennenzulernen. Das ist nicht allzu einfach, wenn man nur ein Foto hat und in einer Großstadt wie Paris lebt. Auch sein bester Freund bezeichnet ihn als verrückt und rät ihm, die Frau zu vergessen. Doch Henri lässt nicht entmutigen und macht sich auf die Suche …

Ich kann gar nicht genau sagen, wie ich auf die Geschichte gekommen bin, eines Morgens, ich glaube es war im Herbst,  war die Idee einfach da.

  • Warum hast du Paris als Handlungsort ausgewählt?

Ich mag die Stadt sehr gerne, mir gefällt die Mischung aus moderner Metropole und alter Großstadt. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten, die so viel Geschichte haben, gibt es auch noch viele kleine besondere Orte, die man auf den ersten Blick gar nicht wahrnimmt. Ich weiß, ich klinge wie ein Reiseführer, aber Paris hat es mir mit den vielen Brücken und Cafés einfach angetan.

  • Welche Bücher und insbesondere welche Liebesromane liest du selbst besonders gerne und gibt es Bücher, die dich beim Schreiben von DIE KLEINEN MOMENTE inspiriert haben?

Am liebsten lese ich Bücher von Nicolas Barreau, ich mag die herzerwärmenden Geschichten sehr gerne und kann es kaum erwarten, bis  ein neues Buch veröffentlich wird. Es sind auch seine Bücher, die mich zum Schreiben inspiriert haben.

  • Planst du schon ein neues Projekt? Wird das auch wieder in Paris spielen oder diesmal an einem anderen Ort?

Ich habe schon einige neue Ideen, aber momentan keine Zeit sie umzusetzen, da ich Schule habe und lernen muss. Vermutlich wird die Geschichte wieder in Paris spielen, ganz sicher bin ich mir aber noch nicht.

  • Worauf freust du dich am meisten im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von DIE KLEINEN MOMENTE im September bei FOREVER?

Ich hoffe, möglichst viele Leute mit meiner Geschichte zu erreichen. Es würde mich besonders freuen Leuten, die in der Liebe vielleicht enttäuscht wurden, wieder Mut für eine neue Liebe zu geben, denn es ist so viel möglich, wenn man nur daran glaubt und dafür kämpft.

 

Interview: Aylin Salzmann