Das erste Date, der erste Kuss, die erste Liebe! Eine aufregende Zeit für alle von uns. Es ist aber nicht abzustreiten, dass anschließend auch oft der erste Streit, die erste Trennung und der Herzschmerz folgt. Keine schöne Vorstellung!

Thalia

Manchmal kann ein Buch mit einer guten Story da Abhilfe schaffen. Weil auch wir diesen Herzschmerz kennen, haben wir von Thalia euch eine Liste mit den besten Büchern zusammengestellt, die ihr in solch einer Situation lesen könnt.

Header Bu¦êcherliste gebrochene Herzen

„Eat, Pray, Love“ – Elizabeth Gilbert

Hier begleiten wir die 30-jährige Elizabeth rund um die Welt. Frisch geschieden entschließt sie sich dazu, ihr altes Leben hinter sich zu lassen und einfach mal zu leben. Ein Buch, das uns den Anstoß gibt, etwas zu verändern und aus dem Alltagstrott auszubrechen. Einfach mal einen Neustart zu wagen.

„High Fidelity“ – Nick Hornby

Es dreht sich alles um Rob, der 30-jährige besitzt einen Plattenladen der leider alles andere als gut läuft. Als sich dann eines Tages seine Freundin von ihm trennt, stellt er eine Liste mit den Trennungen zusammen, die ihn am meisten berührt haben. Ein Roman mit britischem Humor, der uns von einem verbockten Liebesleben erzählt.

 „Morgen ist es vorbei“ – Kathrin Wessling

Ein Buch, das uns Geschichten aus dem echten Leben erzählt. Kathrin Wessling hat mal wieder mitten ins Schwarze getroffen. In 14 Kurzgeschichten erzählt sie uns von verschiedenen Schicksalen, die aber alle den gleichen Hintergrund haben – Herzschmerz.

„Wachstumsschmerz“ – Sarah Kuttner

In „Wachstumsschmerz“ tauchen wir ab in die Geschichte von Luise und Flo. Die beiden wohnen jetzt zusammen und teilen sich ein Bett, doch das Glück ist nicht von langer Dauer. Irgendwann ist da nichts mehr außer Überforderung und Unzufriedenheit. Eine herrlich ehrliche Geschichte über das Erwachsenwerden.

„Meine Sonne. Mein Mond. Meine Sterne.“ – Alexa von Heyden

Was könnte schlimmer sein, als die Liebe seines Lebens zu verlieren. Genau das ist Sunny passiert. Nach 12 Jahren Beziehung sollte sie aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen sein, noch bevor Magnus, ihr langjähriger Freund, aus dem Urlaub wiederkommt. Ein authentischer Roman, der eigentlich gar nicht soviel Handlung beinhaltet, aber dafür unglaublich viel Gefühl und Tiefe.

„Silver Linings“ – Matthew Quick

Pats Ziel ist es, nach seinem Psychiatrie-Aufenthalt, seine Frau Nikki wieder zurückzuerobern. Die Sache gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht. Ganz nebenbei lernt er Tiffany, die verrückte Schwägerin seines besten Freundes kennen – verwitwet, depressiv und nymphoman. Tiffany will vermitteln, wenn Pat mit ihr an dem diesjährigen Tanzwettbewerb teilnimmt. Ein Buch voller Optimismus.

„Der große Trip – WILD“ – Cheryl Strayed

Eine junge Frau die in die große, weite Welt loszieht, um sich selber wieder zu finden.  Einfach mal die Vergangenheit hinter sich lassen und Heilung in der Natur finden.

Die Geschichte gibt uns abwechselnde Einblicke in die Vergangenheit und Gegenwart unserer Protagonistin. An seine Grenzen stoßen und trotzdem nie die Hoffnung und den Mut verlieren, das können wir von Cheryl lernen.

„43 Gründe, warum es aus ist“ – Daniel Handler und Maira Kalman

Eine Liebesgeschichte zwischen Min und Ed, die echter nicht sein könnte. Schade nur, dass diese vorbei ist. Min hat ihre ganz eigene Art damit klarzukommen und packt eine Kiste mit 43 Dingen, die sie mit der Beziehung zu Ed verbindet.  Eine  unglaublich authentische Geschichte über die erste Liebe und zwei Jugendliche, die mit dessen Ende zurechtkommen müssen.

 „Verficktes Herz und andere Geschichten“ – Nora Gantenbrink

Kurzgeschichten über Liebeskummer, die erzählt und Nora Gantenbrink in ihrem Buch.  Martha sehnt sich nach Liebe und kompensiert es mit Sex. Andere wiederrum sitzen auf der Psychiater-Couch und lassen sich therapieren. Wir sind überwältigt wie sehr eine Kurzgeschichte einem den Kopf waschen kann.

„Schokolade zum Frühstück“ – Helen Fielding

Bridget Jones ist sicher den meisten bekannt und auch wir lieben die Geschichte, um die leicht durchgeknallte Bridget, auf der Suche nach „Mister Right“. Wir lassen uns gerne mit Bridgets Tagebuch, Tag für Tag durch den Wahnsinn einer Single-Frau Anfang 30 führen.

 facebook    Instagram