Drei heiße Typen sind definitiv keiner zu viel!

Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man ein Buch liest, welches einen von der ersten Sekunde an mitreißt. Ich fühle mich dann wie in dem Film „Der geheime Garten“. Alles um mich herum ist wunderschön und ich habe dieses Paradies – für ein paar Stunden – ganz für mich allein. So erging es mir mit „Böse Jungs – Eine verrückte Dreiecksgeschichte“ von Susann Julieva.

BöseJungsIch glaube wir alle lieben Bücher mit heißen Typen und tollen Liebesgeschichten.
Doch müssen diese immer zwischen Mann und Frau stattfinden? Nein! Keineswegs.
Der Roman von Susann Julieva beweist, dass ein heißer Kerl viel zu wenig ist und drei heiße Typen genau richtig sind! James, Casey und Rizzo.
Ich hatte beim Lesen des Buches immer neue Konstellationen in meinem Kopf, wer mit wem zusammenkommen soll. James und Casey, James und Rizzo oder doch lieber Casey und Rizzo?

Jeder kennt dieses Gefühl, dass man jemanden anhimmelt, verliebt ist und denkt diese Person sei genau die/der Richtige für einen. Nur ist das so? Genau diese Thematik wird in dem Buch wunderbar umgesetzt. Eine Achterbahn der Gefühle überkam mich, als ich jeden der Charaktere gleichzeitig umarmen und lieb haben wollte oder ihnen die Pest an den Hals wünschte. Alle drei sind auf ihre ganz eigene Art besonders und liebenswert. Der Player Rizzo, der nichts anbrennen lässt und sich eigentlich nach Liebe sehnt. Der noch etwas kindliche Casey, der manchmal zu sensibel ist aber ein großes Herz besitzt. Und zum Schluss gibt es James, der sich so hinter seinen Mauern versteckt, dass er das eigentliche Leben fast verpasst, sich jedoch für denjenigen, den er liebt aufopfert. Mit dem Ende der Geschichte war ich mehr als zufrieden und bin glücklich, dass alle drei ihr persönliches Glück gefunden haben. Wie dieses Glück aussieht? Tja, dass lest Ihr am besten selbst.

Ich lege diese Geschichten jedem ans Herz, der eine romantische, lustige und herzzerreißende Liebesgeschichte lesen möchte. Ihr werdet es nicht bereuen. Susann Julieva schreibt wunderbar gefühlvoll und bringt einem die Geschichte so nah, als sei man selbst dabei gewesen. Ich hoffe, dass sich auch für Euch Euer persönlicher, geheimer Garten entfalten wird. Und falls Ihr jetzt denkt „Hm Gayromance ist das überhaupt etwas für mich?“. Wie sagt man so schön ‚Probieren geht über Studieren‘. Ladet Euch die Leseprobe herunter, durchforstet das Internet nach Rezensionen oder seid so risikobereit und kauft Euch das Buch. Liebe ist Liebe egal ob zwischen Mann und Frau, Mann und Mann oder Frau und Frau.

Ein Artikel von Berenike Woy   Berenike_2

Hier kaufen

facebook    twitter    Instagram