Nicholas Sparks trifft auf Jojo Moyes

Ein Mann, der sich von der Welt abgewandt hat.
Eine junge Frau, die ihn zurück ins Leben führt,
und eine große Liebe, die tiefe Wunden heilt.

Bree ist alleine. Ihre Mutter starb als sie noch ein Kind war, und ihr Vater wurde vor sechs Monaten bei einem Raubüberfall getötet. Bree musste mitansehen, wie ein bewaffneter Junkie ihren taubstummen Vater erschoss. Seither plagen sie Albträume, in denen sie die Momente immer wieder erlebt, jede Nacht aufs Neue. Sie braucht eine Pause, um zur Ruhe zu kommen und über all das nachzudenken, was geschehen ist – und was beinahe geschehen wäre, wenn die Polizei nicht im letzten Moment eingegriffen hätte. Zwar konnte der Täter flüchten, aber nicht das zu Ende bringen, was er bereits begonnen hatte.

9783492308434_previewBree steigt ins Auto und fährt einfach los. Als sie durch die verschlafene Kleinstadt Pelion (Maine) fährt, hat sie das Gefühl, hier etwas Frieden finden zu können. Sie mietet eines der kleinen Ferienhäuser am See, macht Bekanntschaft mit ihrer rüstigen Nachbarin und findet einen Job im örtlichen Diner.

Als sie sich eines Abends nach dem Einkaufen mit dem Fahrrad auf den Rückweg machen will, fällt ihr die Einkaufstasche runter und der gesamte Inhalt breitet sich vor ihr auf dem Asphalt aus. Ein eigenartiger junger Mann mit langem Bart und dunklen Locken, die dringend einen Haarschnitt bräuchten, in alten Klamotten und mit überraschend ausdrucksstarken Augen hilft ihr. Als sie sich bedanken will, dreht er sich aber wortlos um, geht einfach weg und lässt Bree irritiert stehen.  Am nächsten Tag trifft sie ihn zufällig wieder und sie ist seit langem der erste Mensch, den Archer nicht von sich stößt. Nur weiß zunächst keine von beiden, warum das so ist. 

Die Geschichte von Bree und Archer ist Gefühlskino, das mitten ins Herz trifft. Die beiden auf jeder Seite dabei zu begleiten, wie sie sich immer besser kennenlernen und eine Verbindung zueinander aufbauen trotz der traumatischen Erlebnisse, die sie beide miterleben mussten, ist einfach nur wunderschön. Mia Sheridan hat uns völlig verzaubert mit dieser außergewöhnlichen Begegnung zweier Menschen und zeigt uns, dass Liebe so viele Hindernisse überwinden kann und zwei Menschen miteinander verbinden kann, so dass sie in ein neues gemeinsames Leben starten können, dass sie wieder in einer positive Zukunft blicken lässt.

Wenn ihr jetzt mehr über Bree und Archer erfahren wollt, dann legen wir euch die Leseprobe von „Die geheime Sprache der Liebe“ ans Herz. Und wenn ihr danach genauso  gefangen seid, wie wir, dann könnt ihr das Buch bereits überall, wo es Bücher gibt, kaufen. Lasst uns danach unbedingt wissen, wie es euch gefallen hat. ❤

Glaubt ihr daran, dass Liebe wunden heilen kann oder habt es vielleicht schon mal selbst erlebt?