Kaum jemand schreibt derzeit schönere Liebesromane als Tasmina Perry

Mit „Drei Tage Manhattan – Begleitung gesucht“ hat sich Tasmina Perry direkt in unsere Leserherzen geschrieben – nun folgt ihr neuester Liebesroman, mit dem gefühlvollen und vielversprechenden Titel „Nur ein letzter Kuss“. Darin geht die Protagonistin einer tragisch-schönen wie berührenden Geschichte nach…

Nur ein letzter Kuss Tasmina PerryAbby Gordons Ehe ist ein Scherbenhaufen: Nachdem schon ihr Kinderwunsch nicht erfüllt wurde, stellt sich jetzt heraus, dass ihr Mann auch noch fremdgegangen ist. Was bleibt ihr anderes übrig, als ihn hochkant hinauszuwerfen und sich verzweifelt in die Arbeit zu stürzen? Zum Glück plant das Royal Cartography Institute gerade eine große Ausstellung zu den britischen Entdeckungsreisenden, und Abby hofft, die Geschichten von Himalaya-, Südpol- und Afrika-Expeditionen helfen ihr über ihren Liebeskummer hinweg. Dabei stößt sie auf das Foto einer zu Tränen rührenden Abschiedsszene zwischen einem Amazonasforscher und seiner Geliebten. Abby macht das Bild zum Mittelpunkt der Ausstellung – und sieht sich bei der Eröffnung einer überraschenden Besucherin gegenüber: Rosamund Bailey, einer Ikone des Journalismus, der Frau auf dem Foto. Als Rosamund ihr die tragische Geschichte des spurlos verschwundenen Entdeckers erzählt, fasst Abby einen wagemutigen Entschluss.

Hier könnt ihr auch bereits in das Buch reinlesen!

Und da euch die Geschichte – wie auch schon das Buchcover – auf die Reise nach London nimmt, haben wir für euch die fünf romantischsten Orte in London rausgesucht:

Duck & Waffle – Hier findet ihr köstliches Essen und das ganz hoch oben über den Dächern von London – ihr könnt sogar beim Essen direkt auf den Gherkin herunter schauen. Die Atmosphäre könnte gerade abends sicherlich nirgendwo sonst romantischer sein, als gerade dort, wenn euer Romantic Dinner nicht nur Kerzenlicht begleitet, sondern auch die unzähligen Lichter Londons. Es muss aber nicht einmal ein Abendessen sein – das Duck & Waffle bietet zu allen Tageszeiten vorzügliche Menüs an, selbst nur der Gang an die Bar für einen Drink lohnt sich bereits.

Primrose Hill – Im Norden des Regent’s Park befindet sich Primrose Hill. Das ist nicht nur ein 78 Meter hoher Hügel, vom welchem aus dem ihr den gesamten Park sowie ein Teil der Stadt überblicken könnt, sondern auch eine der reichsten und nobelsten Wohngegenden Londons.

Southbank – Diesen Ort kennt ihr sicherlich schon aus zahlreichen Filmen. Dort spazieren viele verliebte Pärchen an der Themse entlang und dort gibt es auch den großen, berühmten Bücherflohmarkt. Kurzum: absolutes Muss, wenn ihr LeserInnen seid.

Kensington Palace Gardens – Dies ist eine der romantischsten – und wohl auch teuersten – Alleen in London. Zahlreiche weiße Bögen säumen die Allee, umgeben von vielen Bäumen, so dass man auf einem Spaziergang dort glatt denken könnte, dass man sich nicht mehr in einer Großstadt befindet.

Little Venice – Sich in London fühlen, als wäre man in Venedig? Kein Problem, das richtige Feeling gibt es in Little Venice. Dort findet ihr viele kleine Wasserstraßen, die man auf süßen kleinen Brücken überqueren  kann – also ganz in Venedig. Im Wasser findet ihr außerdem noch viele Hausboote und richtig zauberhafte kleine Cafés, die ihr euch dann nicht entgehen lassen dürft!

Kennt ihr schon einen der Orte? Oder gar noch andere romantische Orte in London?