Nach sechs Romanen, vier E-Book-Novellas, viel Herzschmerz und mindestens genauso vielen Liebesbekundungen, hat Samantha Young die Edinburgh-Love-Stories für beendet erklärt und sich neuen Dingen zugewandt. Um genau zu sein, einer neuen Serie, den Hartwell-Love-Stories, mit anderen Figuren, neuem Setting, aber mit genauso viel Romantik, Leidenschaft und Humor wie eh und je.

Was ist neu?

Die wichtigste Frage vorweg: Was ist neu? Da fällt natürlich als Erstes das Offensichtliche ins Auge: das Setting. Die neue Serie spielt nicht mehr in Schottland, sondern in Hartwell, einem kleinen idyllischen Urlaubsort an der Küste von Delaware. Hartwell selbst ist fiktiv, aber es ist bis ins kleinste Detail den wunderbaren Badeorten an der Ostküste der USA (von denen ich einige glücklicherweise selbst schon einmal besuchen durfte) nachempfunden: weißer Sand, Sonne und blauer Himmel, dazu eine malerische Strandpromenade, auf der sich kleine Geschäfte reihen. Dort liegt auch Coopers Bar – einer der wichtigsten Orte in THE REAL THING, dem ersten Band der neuen Serie. Und das führt mich zur zweiten Neuerung, den Figuren. Die sind in dieser Serie nämlich etwas „erwachsener“ als in den Edinburgh-Love-Stories. Sie stehen mit beiden Beinen im Leben, haben einen festen Beruf und oft auch schon mehrere Beziehungen hinter sich, die das ganze Beziehungsgeflecht komplexer machen – und konfliktreicher.

So geht es auch der erfolgreichen, aber geheimnisvollen Ärztin Jessica, die neu im Ort ist und an einem regnerischen Nachmittag auf den attraktiven Barbesitzer Cooper trifft. Natürlich bleibt es nicht bei einem förmlichen Treffen. Zwischen den beiden fliegen sofort die Funken. Und bald auch die Klamotten. Aber nicht nur Cooper hat es Jessica angetan, auch die wunderbare Bailey wird bald zu einer engen Vertrauten. Bailey ist die Protagonistin im zweiten Band, EVERY LITTLE THING. Sie leitet eine kleine Pension und liegt im ständigen Clinch mit Vaughn, dem zugereisten Hotelier aus New York, der ihr mit seiner Luxusherberge Konkurrenz macht. Dummerweise ist Vaughn zwar arrogant, aber auch sexy as hell, so dass die Streitereien bald die Regeln der Höflichkeit – und des Anstands – sprengen…

.
9783548288666-pt01 9783548288673-pt01

.
Was ist geblieben?

Zum einen der unvergleichliche Samantha-Young-Sound! Dieser lockere Ton, der nie vulgär wird und trotzdem die Dinge beim Namen nennt, gepaart mit einer wunderbaren Mischung aus romantischen Liebespassagen, leidenschaftlichen Sexszenen und witzigen Dialogen. Außerdem merkt man wieder die große Nähe zu den Figuren, die die Autorin wie keine Zweite beherrscht. Samantha Young durchdringt die Gefühlswelt ihrer Heldinnen in jeder Hinsicht und sorgt dafür, dass wir ihnen beim Lesen nicht von der Seite weichen. Und drittens dürfen heiße Typen natürlich auch hier nicht fehlen. Nach Braden, Cameron und Cole kommen jetzt Cooper und Vaughn – man möchte dahinschmelzen!

Was macht die neue Serie aus?

Wer einfühlsame und gleichzeitig leidenschaftliche Liebesromane mag, in denen die Figuren – wie im wahren Leben auch – Ecken, Kanten und Geheimnisse haben, der ist bei Samantha Youngs neuer Serie genau richtig. Vielleicht hat die eine oder andere Leserin ja Lust bekommen, sich von der Autorin nach Hartwell entführen zu lassen. Ich kann es nur empfehlen.

Weitere Fans haben sich übrigens auf der Samantha Young German Fanpage versammelt. Über die Samantha Young, ihre Bücher sowie Aktionen und Gewinnspiele rund um ihre Love Stories informiert regelmäßig der Sexy Romance Newsletter der Ullstein Buchverlage.

Nina Wegscheider, Lektorin, Ullstein Taschenbuch