Dieses Buch ist Sommer, Wärme, Liebe, Freundschaft. Und das ganze mit Palmen, einer türkisen Vintage-Vespa, Churroduft, Sessellift, Surfbrett und jeder Menge guter Filme. Oh, und ein paar fiese Typen sind auch dabei. Vorhang auf für „Annähernd Alex“!

Ostküste

usa-1657842_1920
An der Ostküste nennt sich Bailey lieber Mink. Das ist eigentlich ihr alberner Spitzname, aber sicher ist sicher. Denn Mink bezeichnet sich selbst als „notorische Vermeiderin“ und geht jeglichen Konfrontationen aus dem Weg. Deshalb hält sie es auch nur schwer zu Hause aus, da dort ihre Mutter und deren neuer Mann Nate Caitlin von Caitlin und Partner (ja, so nennt er sich selbst) sich nur noch streiten.

Seit Mink mit ihrer Mutter und Nate Partner von New Jersey nach Washington DC gezogen sind, wird Mink noch mehr zur unsichtbaren Einzelgängerin, denn ihr einziger Freund auf der ganzen Welt ist Alex. Er ist cool, lustig, nett und er schaut die richtigen Filme. Aber Mink hat ihn noch nie getroffen – außer online im Film-Forum. Aber auch Alex darf nur so wenig wie möglich über Mink wissen und schon gar nicht, dass sie beschlossen hat, zu ihrem Vater zu ziehen. An die Westküste. In genau die kalifornische Stadt, in der Alex lebt.

bildschirmfoto-2016-10-14-um-15-24-00

Westküste

beach-863041_1920

Angekommen in Coronado Cave geht Baileys Sommer ja gut los: Ihr Vater möchte, dass sie einen Ferienjob im merkwürdigen Museum „Höhlenpalast“ annimmt. Das bedeutet täglich mehrere Stunden in der prallen Sonne in einem Glaskasten Tickets zu verkaufen, auf engstem Raum mit Grace. Findet Bailey da etwa ihre erste Freundin?

Schlimmer als der stickige Ticketschalter ist nur der überhebliche Porter, der alles besser weiß und nichts lieber tut, als Bailey bloßzustellen. Da hilft es auch nicht, dass Porter umwerfend aussieht und richtig gut surft. Bailey lenkt sich vom Stress auf der Arbeit (immer dieser Porter!) mit der Suche nach Alex ab und fährt mit ihrer Vintage-Vespa in der bunten und entspannten Hippiestadt herum. Alex hat doch was von einem Job am Strand erzählt? Und er kann dort die unglaublich guten Churros vom besten Bäcker der Stadt immer riechen und bekommt deshalb ständig Hunger? Vielleicht findet sie ihn auf dem Filmfestival? Dann aber werden Porter und Bailey nachts im Museum eingeschlossen und die zwei kommen sich näher. Die Nachrichten von Alex und Mink werden täglich weniger und immer unpersönlicher. Aber hat es nicht mal so richtig geknistert zwischen den beiden? Nun muss alles ans Licht: Wer sind Mink, Alex, Porter und Bailey?

9783551560353Leseprobe

Das Buch im Shop

 

 

 

 


Weitere traumhafte Bücher gibt es bei dekoenigskinder-logo-cmyk_72Königskindern

Königskinder auf Facebook

Königskinder auf Instagram